Ver­ein “FTTH Netz Wald­vier­tel” — Glas­fa­ser Internet

Ver­ein „FTTH Netz Wald­vier­tel“ bringt flä­chen­de­cken­des Glasfaser-Internet

Im Home-Office arbei­ten wäh­rend das Kind gleich­zei­tig via Home-Schoo­ling unter­rich­tet wird. Danach gemüt­lich auf der Couch sit­zen und einen Film strea­men.  Eine schnel­le, sta­bi­le Inter­net­ver­bin­dung wird für unse­ren All­tag immer wich­ti­ger. Damit die­se gewähr­leis­tet wird und im abge­le­ge­nen Ein­fa­mi­li­en­haus in einer Streu­sied­lung genau so gut wie im Zen­tral­ort funk­tio­niert, haben sich 10 Gemein­den des Wald­vier­tels zusam­men­ge­schlos­sen und den Ver­ein „FTTH Netz Wald­vier­tel“ gegründet.

In Koope­ra­ti­on mit der Nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Glas­fa­ser­in­fra­struk­tur­ge­sell­schaft (kurz nöGIG) soll ein flä­chen­de­cken­des Glas­fa­ser­netz in den teil­neh­men­den Gemein­den umge­setzt wer­den. Der Ver­ein setzt dabei auf die FTTH-Tech­no­lo­gie (eng­lisch für Fiber to the Home). Das bedeu­tet, die Daten­über­tra­gung läuft von der Ver­mitt­lungs­stel­le bis zum Kun­den­an­schluss voll­stän­dig über Glas­fa­ser und ermög­licht damit Down­load­ge­schwin­dig­kei­ten bis zu 1.000 Mbit/s. Das ist nicht nur für orts­an­säs­si­ge Unter­neh­men wich­tig, son­dern macht Home­of­fice für alle tech­nisch rea­li­sier­bar, was die ein oder ande­re Pen­del­fahrt zum weit ent­fern­ten Arbeits­platz erset­zen kann.  Kos­ten­güns­ti­ge Video­te­le­fo­nie ins Aus­land, wie sie zum Bei­spiel 24-Stun­den-Pfle­ge­kräf­te öfters für die Arbeits­ein­tei­lung benö­ti­gen, wird stö­rungs­frei möglich.

„FTTH Netz Wald­vier­tel“ setzt ers­te Schritte

Für die Rea­li­sie­rung der FTTH-Infra­struk­tur im west­li­chen Wald­vier­tel, haben die zehn Gemein­den Alt­me­lon, Arbes­bach, Bad Traun­stein, Bärn­kopf, Groß Gerungs, Lang­schlag, Mar­tins­berg, Rap­pot­ten­stein, Schön­bach und Zwettl bereits ers­te, wich­ti­ge Schrit­te gesetzt. Nach der erfolg­ten Grün­dung des Ver­eins „FTTH Netz Wald­vier­tel“ durch die Beschlüs­se in den jewei­li­gen Gemein­de­rats­gre­mi­en erfolg­te am 21. April 2022 im Rat­haus­saal der Stadt­ge­mein­de Groß Gerungs die kon­sti­tu­ie­ren­de Generalversammlung.

In den Vor­stand wur­den fol­gen­de Per­so­nen gewählt:

ObmannBGM Chris­ti­an Lais­ter DI
Obmann­stell­ver­tre­terBGM Mar­tin Frühwirth
Schrift­füh­rerBGM Man­fred Stauderer
Schrift­füh­rer­stell­vertr.BGM Andre­as Maringer
Kas­sierBGM Josef Wag­ner Ing.
Kas­sier­stell­ver­tre­terSTR Johan­nes Prinz DI
Vor­stands­mit­gliedBGM Roland Zimmer
Vor­stands­mit­gliedGR Anton Täubler
Vor­stands­mit­gliedBGM Fried­rich Fürst
Vor­stands­mit­gliedBGM Ewald Fröschl
Koop­tiertHer­bert Stadl­mann Ing.
Koop­tiertBGM a.D. Maxi­mi­li­an Igels­böck OSR
Koop­tiertPeter Hie­metz­ber­ger

Der neu gewähl­te Obmann Bgm. DI Chris­ti­an Lais­ter berich­te­te von den bis­he­ri­gen Gesprä­chen mit der NÖGIG und über den Sta­tus der Vor­be­rei­tun­gen für die För­der­ein­rei­chung. Da bis spä­tes­tens 23. Mai 2022 die För­der­ein­rei­chen erfolgt sein muss, sind noch wich­ti­ge Abstim­mungs­ge­sprä­che zu füh­ren. Ing. Her­bert Stadl­mann wur­de ein­stim­mig als Bera­ter und Koor­di­na­tor für die zukünf­ti­gen Ver­hand­lun­gen zwi­schen dem Ver­ein und den ver­schie­de­nen Lan­des­stel­len gewählt.

Die nächs­ten Abstim­mungs­ge­sprä­che zwi­schen den Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen, der NÖGIG und den Breit­band­ko­or­di­na­to­ren des Lan­des wer­den am 4. Mai statt­fin­den. Über den Inhalt die­ser Gesprä­che wird am 6. Mai dem Vor­stand berich­tet. Es ist auch geplant, am 16. Mai, also eine Woche vor dem Ende der Ein­reich­frist, mit den Gemein­den die fer­ti­ge Ver­si­on für die För­der­ein­rei­chung zu besprechen.

Wenn alles nach Plan läuft und die För­der­zu­sa­ge bis gegen Ende des Jah­res erfolgt, kann über den Win­ter mit der Bear­bei­tung des geplan­ten Glas­fa­ser­pro­jek­tes begon­nen werden.

Am Bild v.l.n.r.: Bgm. Roland Zim­mer (Bad Traun­stein), Ing. Her­bert Stadl­mann, Stadt­rat DI Johan­nes Prinz (Zwettl) Bgm. Ing. Josef Wag­ner (Rap­pot­ten­stein), Gemein­de­rat Anton Täub­ler (Bärn­kopf), Bgm. Mar­tin Früh­wirth (Arbes­bach), Bgm. DI Chris­ti­an Lais­ter (Groß Gerungs), Bgm. Man­fred Stau­de­rer (Alt­me­lon), Bgm. Andre­as Marin­ger (Lang­schlag), Bgm. Ewald Fröschl (Schön­bach), Bgm. Fried­rich Fürst (Mar­tins­berg), Bgm. a. D. OSR Maxi­mi­li­an Igelsböck